Durch Fortbildung Entspannung …

 

Durch Fortbildung Entspannung lernen?

Entspannung durch Konzentration auf den Körper.

Bevor Sie durch Seminare eine Entspannungsmethode lernen wollen, ist es hilfreich, wenn Sie vorab bestimmte Kriterien anlegen und einfache Fragen klären können. Welche Arten von Entspannungsübungen gibt es, und durch welche Kurse lerne ich Entspannung am einfachsten?

 

Viele Menschen suchen heutzutage nach Möglichkeiten etwas Ruhe zu finden. Dabei sind sie sich nicht bewusst, dass es einige Wege gibt, wie man lernen kann sich zu entspannen. Jeder kann ganz einfach durch eine Art Fortbildung Entspannung finden. Fortbildung deshalb, weil wir die Grundlagen eigentlich schon beherrschen…

Womöglich ist es Ihnen nicht bewusst. Aber Sie können sich bereits entspannen. Sie wissen wahrscheinlich, wie die meisten Menschen, nur nicht, wie Sie es gezielt in Ihrem Alltag nutzen sollen.

Sicherlich kennen Sie Situationen, in denen Ihre Gedanken auf Wanderschaft gehen. Oder wenn Sie Entspannung durch Konzentration auf Tagträume, Erinnerungen an den letzten Urlaub oder beruhigende Musik finden…

In all diesen Situationen, und noch einigen mehr, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit nach innen, ohne dass es Ihnen womöglich bewusst ist.

Wenn Sie durch Kurse oder Seminare Entspannung lernen, geht es meist um nichts anderes. Sie lernen Ihre Aufmerksamkeit gezielt nach innen oder auf Ihren Körper zu lenken.

Und genau das unterscheidet zwei wichtige Arten von Entspannungs Übungen

 

Durch Seminare Entspannung zu lernen ist heute weiter verbreitet als noch vor ein paar Jahrzehnten. Heute gibt es vielfältige Entspannungsmethoden. Es gibt jede Menge leicht verständlicher Bücher über Meditation, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Phantasiereisen, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, und, und, und …

Doch all diese Methoden lassen sich im Grund zwei Richtungen zuordnen, aus denen man sich der Entspannung nähert. Die Eine ist körperlich, die Andere ist geistig…

Der Weg des Körpers

Körperliche Methoden zeichnen sich dadurch aus, dass Sie lernen Entspannung durch Konzentration auf körperliche Abläufe oder Zustände zu erreichen. Ziemlich theoretisch, oder?

Dann einfacher…

Beim Hatha Yoga z.B. lernen Sie bestimmte körperliche Stellungen einzunehmen, die Ihre Gelenke im Laufe der Zeit beweglicher machen können. Im Tai Chi und einigen Formen des Qi Gong lernen Sie bestimmte Bewegungsabfolgen. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson besteht vor Allem aus Muskelspannung und -entspannung. Und auch in manchen Meditationsformen ist der Körper zum Teil sehr aktiv.

Eins haben all diese Methoden gemeinsam:

Sie konzentrieren sich dabei auf Ihren Körper. Bei all diesen Entspannungsübungen ist Ihr Körper eher aktiv und Sie nehmen ihn vor allem am Anfang oft deutlicher wahr.

 

Der Weg des Geistes

Im Gegensatz dazu stehen die geistigen Entspannungsmethoden. Bei diesen entwickelt sich die Entspannung durch Konzentration auf gedankliche oder gefühlte Wahrnehmungen. Sie können sich zwar auch auf körperliche Wahrnehmungen konzentrieren, doch der wesentliche Unterschied zu den körperlichen Methoden ist, dass Ihr Körper passiv bleibt.

Auf diesem Weg finden Sie einige Meditationsformen, das Autogene Training, Phantasiereisen, Mentaltraining, Selbsthypnose, und andere…

 

Eine kleine Übung…

Eine kleine Übung kann Ihnen die Wahl ein wenig erleichtern.

Schließen Sie die Augen und gehen Sie im Geist durch Ihre Wohnung. Lassen Sie sich Zeit dabei und versuchen Sie so viele Einzelheiten wie möglich zu beachten. Welche Farbe haben die Wände im Wohnzimmer, wie sehen die Vorhänge im Schlafzimmer aus, welche Farbe haben die Fensterrahmen, usw.

Wenn sie eine gewisse Zeit mit dieser Übung verbringen, und Sie ruhig und entspannt dabei sitzen können. D.h. wenn Sie nicht nervös werden oder einen unwiderstehlichen Bewegungsdrang verspüren, ist es nahe liegend, dass Sie auch mit einer geistigen Methode gut zurecht kommen.

Werden Sie allerdings nach kurzer Zeit nervös, können Sie nicht mehr ruhig sitzen, oder haben Sie das Gefühl „unter Strom zu stehen“, kann Ihnen eine körperliche Methode helfen Ihre überschüssige Energie herauszulassen.

 

Hinterlasse eine Antwort